integy Motor-Lüfter zerlegen/reinigen

Tips Tricks mit Original und Tuningteilen

Moderator: Webghost

integy Motor-Lüfter zerlegen/reinigen

Beitragvon derThiemann am Mi 23. Jul 2014, 20:08

(Das erste Mal, dass ich versuche, Fotos einzufügen - und das auch noch vom Handy aus. Habt bitte etwas Mitleid, wenn es bei den ersten 5 Anläufen nicht klappt!)

Solch ein Lüfter war bei meinem gebrauchten installiert. Nach etwas Spaß in Staub, Splitt und ähnlichem Dreck am Rande eines Neubaugebiets ist der Lüfter dann stehen geblieben. Da hat sich wohl ein kleines Steinchen den Weg ins Innere gesucht.

Auf der Suche nach dem Defekt hab ich ihn zerlegt... und gerettet!

Auf der Unterseite ist ein Aufkleber. Der muss runter und ist dann nicht mehr zu gebrauchen.

Darunter erscheinen drei kleine Löcher rund um die Achse. Die Achse selbst ist mit einer Gummikappe abgedeckt. Das Gummi kann man mit einem spitzen Gegenstand raus ziehen.

Die Achse ist mit einem mikroskopisch kleinen Gummiring gesichert. Der muss ganz vorsichtig runter. VORSICHTIG!!! Dann kann man den ganzen Rotor abziehen.

Rotor und Stator mit einem satten Strahl Bremsenreiniger durchspülen, alles trocken lassen, und dann wieder zusammenbauen: Rotor in den Stator schieben, Gummiring aufziehen (geht mit zwei kleinen Schlitzschraubendrehern ganz gut), Abdeckung wieder rein drücken. Fehlt nur noch der Aufkleber, der alles abdeckt... als Schmutz-Schutz hab ich die drei Löcher einfach vorsichtig mit Uhu Alleskleber Kraft verschlossen. Fertig. Läuft wie neu! :)

Großes Lob an Integy! Das ist der erste Lüfter, der mir begegnet, den man problemlos zerlegen kann. Ich bin total begeistert! :top:
Dateianhänge
mix1.jpg
Hier liegt das Gummi schon neben dem Lüfter
mix2.jpg
Man beachte den winzigen Ring links neben der großen Kappe
derThiemann
 


Re: integy Motor-Lüfter zerlegen/reinigen

Beitragvon Webghost am Do 24. Jul 2014, 07:05

Hi
:top: das du dir die Mühe gemacht hast, um den kleinen Luftquirl wieder ans laufen zu kriegen.

Da son Fummelkram nix für mich ist, hätte ich den einfach vom Träger geschraubt und den Träger dann als passiven Kühler genutzt ... dann hat man ewig Ruhe ;)
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: integy Motor-Lüfter zerlegen/reinigen

Beitragvon derThiemann am Fr 25. Jul 2014, 16:10

Ich kann nicht anders - ich muss es wenigstens versuchen. :)

So heiß, wie Regler und Motor schon mit Lüfter bei nur 2S werden, will ich auch nicht ohne fahren. Zur Not wär ein alter 50mm CPU-Lüfter draufgekommen. Der hätte mit dem Überhang dann gleich noch den Regler angeblasen.

Der Kühlkörper ist übrigens ne Fehlkonstruktion. Der hat nirgendwo Luftlöcher, wo die heiße Luft raus kann. Noch nicht. ;) Was bringt ein Lüfter, der in ein geschlossenes Loch pustet?
derThiemann
 


Re: integy Motor-Lüfter zerlegen/reinigen

Beitragvon Webghost am Fr 25. Jul 2014, 17:05

Hi

Wo fährst du denn mit welchen Reifen und welcher Übersetzung das er dir soo "heiß" wird und was ist heiß ??

Ach und zu deinem Lüfter ... mach oben mit den 4 Schrauben doch ein Stück Fliegengitter fest, dann können keine Steinchen mehr rein fallen ;)
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: integy Motor-Lüfter zerlegen/reinigen

Beitragvon derThiemann am Fr 25. Jul 2014, 17:21

Serien-Reifen, 23:50.

Allerdings ist meine Art der Temperaturkontrolle eher konservativ: anfassen, und wenn's mir nach ner Sekunde zu heiß wird, ist das nicht gut. ;)
derThiemann
 


Re: integy Motor-Lüfter zerlegen/reinigen

Beitragvon Webghost am Fr 25. Jul 2014, 17:52

Hi

Da dürfte normal nix zu heiß werden !
Und so gut 60 Grad sind dann normal ... ob man die dann noch gut anfassen kann :hmm:
Der Webghost
MCBo ... wir stillen deinen Tuning-Hunger !!
Man kriegt nie eine zweite Chance, um einen ersten Eindruck zu hinterlassen ...
! Nolite te bastardes carborundorum !
Benutzeravatar
Webghost
"Chef"
 
Beiträge: 3434
Registriert: Mo 5. Mai 2008, 20:52
Wohnort: North-Vest-Ruhr-Area


Re: integy Motor-Lüfter zerlegen/reinigen

Beitragvon easyday am So 27. Jul 2014, 10:00

Webghost hat geschrieben:Hi

Da dürfte normal nix zu heiß werden !
Und so gut 60 Grad sind dann normal ... ob man die dann noch gut anfassen kann :hmm:


Die Grenze, die der menschliche Körper normalerweise als zu heiß empfindet liegt bei ca. 55 Grad.
Somit liegt der Motor zwar innerhalb der Parameter, dürfte aber als zu heiß empfunden werden... ;)

/klugscheiß off... :)
easyday
 


Re: integy Motor-Lüfter zerlegen/reinigen

Beitragvon derThiemann am So 27. Jul 2014, 22:32

Ist auch alles eine Frage des Trainings. Mein Chef macht seine 300° heiße Lötspitze mit bloßen Fingern sauber, ohne mit der Wimper zu zucken. Ist mir auch schon passiert... hab aber danach nicht nur mit der Wimper gezuckt. ;) Rost aus dem 200° heißen Backofen ziehen mach ich auch hin und wieder ohne Topflappen. Aber bei Elektronik fühlt sich alles ab 60° einfach falsch an. Außerdem ist der Kühler kühler als die Elektronik unten drunter.
derThiemann
 



Zurück zu Technik und Tuning

Wer ist online?

Mitglieder: Majestic-12 [Bot]